Samstag, April 20, 2019

Die Unterdruckpumpe läuft alle 2 Minuten oder weniger an

Problem: Die Unterdruckpumpe läuft alle 2 Minuten oder weniger an

Ursache: Undichtigkeit der "blauen Kappe"

Lösung: Abdichtung mit Silikon

Autor: Ralf Becker

 

Im Normalfall läuft die Unterdruckpumpe - wenn die Bremse nicht betätigt wird - nur beim Start des Saxos und dann etwa alle 30 Minuten an. Ist die Unterdruckpumpe undicht, verringert sich dieser Zeitintervall bis auf etwa 30 Sekunden! Die einfachste Lösung für das Problem ist der Einsatz eines guten Silikons. Ich empfehle KNAUF Marmor- und Granit Silikon. Es ist widerstandsfähig und sehr haltbar. Eines der Besten welches ich im Haus bisher eingesetzt habe.

Die Unterdruckpumpe sitzt am rechten Vorderrad beim Motor. Es empfiehlt sich das Auto aufzubocken und das rechte Vorderrad zu entfernen. Danach kommt man recht gut an die blaue Kappe der Unterdruckpumpe. Wer will, kann sie vorher mit Spiritus etwas reinigen. Danach schmiert man das Silikon großzügig um die blaue Kappe herum - ruhig auch etwas weiter. Ich habe den kleinen Unterdruckschlauch mit einem Kabelbinder zusätzlich an der Pumpe befestigt. Auch diesen Schlauch habe ich im Anschlussbereich der Pumpe mit Silikon eingeschmiert. Ist man fertig, sollte man das Auto starten und 2 Minuten warten.  Durch den Unterdruck wird das Silikon zusätzlich in vorhandene Risse hineingezogen und dichtet noch besser ab. Danach sollte man das Auto 12 Stunden stehen lassen. Wie auf dem Bild zu erkennen, gewinnt das Ganze - aufgrund der sehr engen Platzverhältnisse (man kommt nur schwer an das Teil heran) - keinen Schönheitspreis, aber es funktioniert tadellos.

Wenn diese Maßnahme nichts hilft, könnte einer der Schläuche (der kleine Hilfsschlauch oder der große Unterdruckschlauch) undicht sein. Auch das T-Stück an dem der kleine Schlauch an den großen angeschlossen ist, könnte undicht sein. Die Behebung dieses Problems erfordert wesentlich mehr Arbeit.

 

Unterdruckpumpe

Nachrichten

Hausaufgaben gemacht!

Nachdem in den letzten Jahren einigen Medienportalen schwere Fehler bei der Berichterstattung unterlaufen sind, weil sie scheinbar „wissenschaftliche Berichte“ einfach übernommen hatten, ohne deren Inhalte zu prüfen (z.B. die sogenannte „Schwedenstudie“), passiert einigen der Portale dieser Fehler nun nicht mehr. So hat z.B. Focus Online eine inhaltlich falsche Ifo-Studie zwar erwähnt, allerdings wurde  davon gesprochen, dass Kölner Physiker „behaupten“ das Elektroauto sei in Bezug auf den Co2-Austoß schlechter als der eines modernen Diesels. Schon einen Tag später berichtet Focus Online „Ifo-Institut rechnet E-Autos schlecht und macht dabei viele Fehler“.  

Weiterlesen ...
TESLA, Y NOT?

TESLA-Chef Elon Musk hat vor einiger Zeit per Tweet von einigen Enthüllungen in den kommenden Tagen gesprochen. Wahrscheinlich wird eine dieser Enthüllungen das neue Model Y sein. Es wird auf Basis des Model 3 hergestellt, bedient allerdings die Crossover Sparte. Damit gibt es nun das Model S, das Model 3, das Model X und bald das Model Y. Aus rechtlichen Gründen durfte das Model 3 nicht Model E heißen, trotzdem findet Elektrauto.net das Ganze S3XY. <RBE>

 

„Schwedenstudie“ entlarvt

Die schwedische Metastudie zur Berechnung des Co2-Rucksacks eines Elektroautos in Bezug auf die Akkuherstellung war Grundlage der Behauptungen, die aus  einem Bericht von Johan Kristensson hervorgingen. Nun korrigiert der Autor selbst die gemachten Behauptungen, die ungeprüft von deutschen Presseportalen „Springer Verlag“ und „Burda“ veröffentlicht wurden. Auf Facebook ist die „Schwedenstudie“ mittlerweile zum Totschlagargument gegen das Elektroauto pervertiert.... 

Weiterlesen ...

Suche

Willkommen

imageSie ärgern sich über die ständig steigenden Spritpreise? Ihnen "stinkt" es von giftigen Autoabgasen die Luft verpestet zu bekommen? Sie haben es satt nur 3 von 10 getankten Litern Sprit zur Fortbewegung zu benutzen und die restlichen 7 Liter ungenutzt als Wärme zu verpulvern? Wir wäre es dann mit einem Elektroauto?
image Ich fahre seit 2002 ein Elektroauto. Zuerst einen Citroen Saxo Electrique, seit 2012 einen Nissan LEAF, welcher mit Solarenergie angetrieben wird. Leise, sauber und umweltfreundlich. <weiterlesen>
 

Wussten Sie schon?

  • Umweltfreundlichkeit... +

    Elektroautos sind umweltfreundlich, weil sie 90 % der zugeführten Energie in Bewegung umsetzen. Im Idealfall stammt diese Energie aus erneuerbaren Quellen.
  • Verbrennungsmotoren +

    Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor haben einen Wirkungsgrad von nur 30 %. 70 % der Energie wird in Abwärme umgewandelt.  
  • Amortisation +

    Elektroautos amortisieren sich! Bei einer Laufleistung von 10.000 Km pro Jahr amortisiert sich ein Elektroauto nach rund 1 - 3 Jahren.
  • 1

Wer ist Online

Aktuell sind 516 Gäste und keine Mitglieder online

Benutzerstatistik

Heute138
Gestern226
Diese Woche1005
Dieser Monat3531
Insgesamt269434