Mittwoch, August 21, 2019

Die Deutschen fürchten das E-Auto...

Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.

Mahatma Gandhi

Aktuell sind wir in Phase 3: ...dann bekämpfen sie Dich. Anders sind die aktuellen Artikel der Medien nicht zu deuten:

T-Online tituliert: "Die Deutschen fürchten das Elektroauto"

Die ARD sendet Berichte mit dem Titel "Der wahre Preis des Elektroautos"

WiWo: "Lithium-Produktion reicht nicht aus"

Das ZDF bringt das Elektroauto mit Kinderarbeit im Kongo in Zusammenhang.

Hans-Werner-Sinn setzt dem Ganzen die Krone auf und rechnet Verbrenner schön.

Um etwas mehr Realität und Bodenständigkeit in die Diskussion zu bringen, hat Elektro-Auto.net zwei neue Berichte eingestellt:

Einen Bericht, der mit dem angeblichen CO2 Rucksack des Elektroautos aufräumt und einen Bericht, der aufzeigt, welche Tricks verwendet werden, um das Elektroauto schlecht zu rechnen!

Hausaufgaben gemacht!

Nachdem in den letzten Jahren einigen Medienportalen schwere Fehler bei der Berichterstattung unterlaufen sind, weil sie scheinbar „wissenschaftliche Berichte“ einfach übernommen hatten, ohne deren Inhalte zu prüfen (z.B. die sogenannte „Schwedenstudie“), passiert einigen der Portale dieser Fehler nun nicht mehr. So hat z.B. Focus Online eine inhaltlich falsche Ifo-Studie zwar erwähnt, allerdings wurde  davon gesprochen, dass Kölner Physiker „behaupten“ das Elektroauto sei in Bezug auf den Co2-Austoß schlechter als der eines modernen Diesels. Schon einen Tag später berichtet Focus Online „Ifo-Institut rechnet E-Autos schlecht und macht dabei viele Fehler“.  

Weiterlesen: Hausaufgaben gemacht!

TESLA, Y NOT?

TESLA-Chef Elon Musk hat vor einiger Zeit per Tweet von einigen Enthüllungen in den kommenden Tagen gesprochen. Wahrscheinlich wird eine dieser Enthüllungen das neue Model Y sein. Es wird auf Basis des Model 3 hergestellt, bedient allerdings die Crossover Sparte. Damit gibt es nun das Model S, das Model 3, das Model X und bald das Model Y. Aus rechtlichen Gründen durfte das Model 3 nicht Model E heißen, trotzdem findet Elektrauto.net das Ganze S3XY. <RBE>

 

„Schwedenstudie“ entlarvt

Die schwedische Metastudie zur Berechnung des Co2-Rucksacks eines Elektroautos in Bezug auf die Akkuherstellung war Grundlage der Behauptungen, die aus  einem Bericht von Johan Kristensson hervorgingen. Nun korrigiert der Autor selbst die gemachten Behauptungen, die ungeprüft von deutschen Presseportalen „Springer Verlag“ und „Burda“ veröffentlicht wurden. Auf Facebook ist die „Schwedenstudie“ mittlerweile zum Totschlagargument gegen das Elektroauto pervertiert.... 

Weiterlesen: „Schwedenstudie“ entlarvt