Montag, September 25, 2017

Reichweitenstatistik

Die Reichweite beim Elektroauto ist "dank" der Akkus eng mit der Außentemperatur verknüpft. Je kälter es ist, desto geringer ist die Reichweite. Es gehen aber noch weitere Faktoren ein! Eine pflegliche Behandlung der Akkus ist dringend anzuraten. Wenn möglich sollte man die Akkus immer so weit wie möglich "leerfahren" bevor man sie wieder lädt (da dies aber eine Wissenschaft für sich ist, streiten sich hier die Geister). Zumindest sollte man es vermeiden die Akkus zu laden bevor sie nicht unter 50% sind. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, geht natürlich auch die Fahrweise in die Reichweite ein. Sportliche Fahrer werden beim Citroen Saxo selten mehr als 80 Km herausholen. Mein Maximum waren bisher 129 Km (im Sommer, nach einer Ausgleichsladung und rund 6000 Gesamtkilometer). Bei -10° Celsius kommt man - auch mit vorsichtiger Fahrweise - nur noch rund 80 Km weit. Hier macht sich aber nicht nur die Kälte bemerkbar, sondern auch das Betreiben der Standheizung sowie des Lichtes und ggf. der Heckscheibenheizung. Alles in allem kann man sich über die eher geringe Auswirkung der Kälte auf die eingebauten NiCd Akkus aber freuen - Bleibatterien reagieren da doch empfindlicher.

Nachfolgend die Reichweitenstatistik für meinen Citroen Saxo Electrique:



Der Anstieg am Anfang ist damit zu erklären, dass die Akkus erst einige Zyklen brauchen, um ihre volle Kapazität zu erlangen. Nach jedem 10. Ladevorgang wird eine Ausgleichsladung durchgeführt (hier wird ca. eine Stunde länger geladen als normal).

Alle etwa 6000 Km wird von der Werkstatt das Wasser der Akkus aufgefüllt. Dazu wir eine Wartungsladung durchgeführt, d.h. es wird ein Steuergerät angeschlossen (ELIT) welches diesen Ladezyklus auslösen kann. Dann wird bis zu 72 Stunden (maximal) geladen bis die Anzeige "Batteriewasser nachfüllen" aufleuchtet. Danach wird das Akku - Elektrolyt mit destilliertem Wasser wieder aufgefüllt. Sommer 2004: (Nach meiner 2. Inspektion). Da ich ab Januar 2004 in Eschborn arbeitete, fuhr ich ab April jeden Tag in etwa 90 Km über die Autobahn. Das bekam den Akkus richtig gut. Früher habe ich über die Autobahn maximal 80 Km rausgeholt. Im Juni 2004 waren es sage und schreibe 129 Km! (nach einer Ausgleichsladung von rund 9 Stunden). Und das, obwohl ich fast immer mit Maximalgeschwindigkeit gefahren bin (also rund 95 Km/h).
Bei einer "normalen" Ladung schaffe ich zwischen 100 und 110 Km. Gesamtkilometerstand: rund 14.000 Km. Bei 17.000 Km wurde die Wasserpumpe (kühlt die Elektronik) getauscht. Eigentlich sollte dies erst bei 20.000 Km geschehen, meine Wasserpumpe hat leider nicht so lange durchgehalten. (Siehe hierzu auch „Problemlösung Technik“).