Donnerstag, August 16, 2018

Akkuwartung mit dem ReLight

Wasserwartung mit dem ReLight

Bedienungsanleitung ReLight2010 (In der Videogallerie ist ein Video zur Wasserwartung zu finden)

Download

Das ReLight2010:

  

Alle ca. 5.000 Km (eher früher) sollte bei PSA Elektroautos die Akkuwartung durchgeführt werden. Hier die bebilderte Anleitung zur Akkuwartung mit dem ReLight.

Zuerst muß mit dem ReLight eine Wartungsladung eingestellt werden. Diese dauert (bei leeren Akkus) ca. 13 Stunden (8 Stunden laden, 5 Stunden überladen). Danach geht das Fahrzeug in den Erhaltemodus (maximal 72 Stunden). Ist die Wartungsladung nach rund 13 Stunden fertig, kann mit der Wasserwartung begonnen werden. Nach Trennen des Ladesteckers muss die Wasserwartung innerhalb von 30 Minuten abgeschlossen sein!

Das erste und zweite Bild zeigt den Bewässerungsbehälter. Es wird mit dem bei Becker-Elektronik erhältlichen Wasserset hergestellt. Dazu hab ich einen 5 Liter Dest-Wasser-Kanister oben aufgeschnitten und auf jeder Seite ein Loch hineingebohrt. Durch dieses Loch habe ich einen runden Kabelkanal gesteckt und daran die Schnur befestigt mit welcher der Kanister an der Motorhaube eingehängt wird. Den Anschlußschlauch des Wassersets habe ich nach der oben genannten Anleitung (Download) befestigt.

Das nächste Bild zeigt alle benutzen "Geräte". Ich habe mir in der Apotheke 3x5 = 15 Liter Bi-Destillat besorgt. Dieses Bi-Destillat wird, anders als der Name vermuten läßt, nicht zweimal destilliert. Es wird zuerst durch einen Ionentauscher geschickt und dann destilliert. Dies macht es besonders rein. Für 15 Liter habe ich 15 Euro bezahlt. Zur Sicherheit habe ich mir noch 5 Liter Dest-Wasser aus dem Baumarkt dazugestellt. Zusätzlich benötigt man das ReLight, den Bewässerungsbehälter, einen Auffangbehälter und ein Tuch um den Motor ggf. vor verschüttetem Wasser zu schützen. 

Die Wasserwartung sollte alle 500 Ah Überladung gemacht werden. Die Vertragswerkstatt mach die Wartung dann, wenn die Wartungslampe leuchtet, also nach ca. 6000 Km und 800 Ah überladung. Für die Lebensdauer der Akkus ist es förderlich die Wartung schon früher zu machen. Um den Überladungszähler auszulesen schliessen Sie das ReLight2010 an den Saxo, Berlingo oder Peugeot106 an. Im Hauptmenü werden nun die Spannung, der aktuelle Strom und die Motorleistung sowie der Ladestand und die Temperatur der Kühlflüssigkeit angezeigt. Menüpunkt 1 zeigt den Überladestand, siehe nächstes Bild:

   

 Zeigt dieser ca. 500 Ah an, kann die Überladung durchgeführt werden (genaue Angaben zu den jeweiligen Modellen siehe Bedienungsanleitung).

 Dazu geht man in das Menü Wartungsladung und aktiviert die Wartungsladung.

Nach einem Neustart des Gerätes kann man den Ladestecker anschliessen. Die Wartungsladung beginnt. Im ReLight ist hinter der Wartungsladung ein 3-fach Pfeil und eine Tilde. Der 3-fach Pfeil zeigt an, dass eine Wartungsladung durchgeführt werden soll, die Tilde zeigt an, dass das Ladegerät an das 230 Volt Netz angeschlossen wurde. Nun wird  eine Ladung durchgeführt, welche 5 Stunden länger dauert als die normale Ladung. Das ReLight kann während der Ladung vom Auto abgezogen werden. Die Ladung ist abgeschlossen, wenn die Lampe "Wasserwartung nötig" leuchtet!

Bei den nächsten 2 Bildern ist die Wartungsladung bereits abgeschlossen und das Fahrzeug vom Netz getrennt worden (man kann die Trennung aber auch erst nach dem Auffüllen des Wassers durchführen). Der Bewässerungsbehälter wurde aufgehängt und mit dem Bidest Wasser gefüllt. Ich habe den Behälter zuerst mit ca. 0,5 Liter Wasser gefüllt und solange geschüttelt, bis die Luft aus dem Bewässerungsschlauch verschwunden ist (den Behälter sollte man zum Reinigen vorher mit destilliertem Wasser ausschwenken). Danach habe ich den Behälter zu 3/4 gefüllt. Der Bewässerungsschlauch hat einen Feststellring. Diesen muss man beim Aufstecken auf den Stutzen nach hinten ziehen. Beim Saxo fängt man beim rechten (von Vorne gesehen) Stutzen an.

Im nächsten sieht man den Auffangbehälter. Der rechte Stutzen gehört zum linken hinteren Akkuauslass (in Fahrtrichtung gesehen).  Wenn Wasser aus dem Überlauf heraus läuft, trennt man den Bewässerungsschlauch vom Stutzen. (Feststellring nach hinten ziehen)

Der 2. Stutzen von rechts gehört zum rechten hinteren Akkuauslass (in Fahrtrichtung gesehen).  Wenn Wasser aus dem Überlauf heraus läuft, trennt man den Bewässerungsschlauch vom Stutzen. (Feststellring nach hinten ziehen)

Kein Bild: Der 3. Stutzen von rechts gehört zum rechten vorderen Akkuauslass (in Fahrtrichtung gesehen).  Wenn Wasser aus dem Überlauf heraus läuft, trennt man den Bewässerungsschlauch vom Stutzen. (Feststellring nach hinten ziehen)

Bild unten: Der 4. Stutzen von rechts gehört zum linken vorderen Akkuauslass (in Fahrtrichtung gesehen).  Wenn Wasser aus dem Überlauf heraus läuft, trennt man den Bewässerungsschlauch vom Stutzen. (Feststellring nach hinten ziehen)

 

Nun muss mit dem ReLight der Überladungszähler auf 0 gesetzt werden und das Wasserwartungs Bit zurückgesetzt werden.

Entsorgen Sie das ausgetretene Wasser. 

FERTIG. Lesen Sie sich unbedingt - bevor Sie die Wasserwartung ausführen - die Anleitung durch (siehe Download oben). Diese zeigt die genaue Vorgehensweise Schritt für Schritt. Es sind mehr Informationen enthalten als in diesem Online Dokument.

Ich übernehme keine Haftung für die Korrektheit und Vollständigkeit oder Korrektheit dieser Anleitung.  

Nachrichten

Konsolidierung der Elektroauto-Foren

Nachdem unser bisheriger Forenbetreiber mysnip ersatzlos Ende August schließt, bin ich sehr froh hier den Forenneustart der Elektroauto + Leaf Foren von  Ralf Wagner und Ralf Becker ankündigen zu können.

Herzlichen Dank an Yannik Süss vom Elektroauto-Forum der uns hier unter seinem Dach aufgenommen hat! Die Foren sind alle von den Domains Elektroauto-Forum.de und elweb.info erreichbar. Ebenso kann der neue Link über Elektro-Auto.net erreicht werden (Menüeintrag "Foren").

Die Foren sind weitgehend in ihrer bisherigen Struktur erhalten geblieben. Ähnliche Foren zur Ladeinfrastruktur und Batterietechhnologie wurden zusammen gelegt.

Wie kann ich wieder dabei sein?

Wer bereits in einem der Foren registriert war, kann über den "Passwort vergessen" Link und Eingabe seiner Emailadresse ein neues Passwort anfordern und damit seinen bisherigen Forenname reaktivieren. Neue Benutzer sind jederzeit willkommen.

Nissan Leaf „Rapidgate“

Nachdem der neue Nissan Leaf 2 (40 kWh) in fast allen Punkten deutliche Pluspunkte sammeln konnte, haben nun einige Besitzer ein Problem mit dem Schnellladen unter bestimmten Bedingungen festgestellt. Fährt man den Nissan Leaf auf der Autobahn mit höherer Geschwindigkeit erwärmen sich die Akkus recht stark, sodass bei der 2. bis 3. anstehenden 50 kW – Schnellladung das Auto die Ladeleistung auf etwa 20 kWh begrenzt um den Akku thermisch zu schützen.

Weiterlesen ...
Rückblick und Ausblick 2018

Nachdem die Einführung der Umweltprämie für Elektroautos/Hybride (2.000 Euro vom Staat, 2.000 Euro vom Hersteller) anfangs eher schleppend verlief, haben sich die Zulassungszahlen im  Jahr 2017 in etwa verdoppelt.  Rund 100 Prozent Zuwachs – davon können viele andere Bereiche nur träumen. Durch die immer höheren Reichweiten der Fahrzeuge und die gleichzeitig sinkenden Preise der Akkus, ist von einem exponentiellen Wachstum in der Zukunft auszugehen.  Schon jetzt sind Elektroautos in der Vollkostenrechnung (also unter Einbeziehung der laufenden Kosten) günstiger als sparsame Diesel. 

Weiterlesen ...

Suche

Willkommen

imageSie ärgern sich über die ständig steigenden Spritpreise? Ihnen "stinkt" es von giftigen Autoabgasen die Luft verpestet zu bekommen? Sie haben es satt nur 3 von 10 getankten Litern Sprit zur Fortbewegung zu benutzen und die restlichen 7 Liter ungenutzt als Wärme zu verpulvern? Wir wäre es dann mit einem Elektroauto?
image Ich fahre seit 2002 ein Elektroauto. Zuerst einen Citroen Saxo Electrique, seit 2012 einen Nissan LEAF, welcher mit Solarenergie angetrieben wird. Leise, sauber und umweltfreundlich. <weiterlesen>
 

Wussten Sie schon?

  • Umweltfreundlichkeit... +

    Elektroautos sind umweltfreundlich, weil sie 90 % der zugeführten Energie in Bewegung umsetzen. Im Idealfall stammt diese Energie aus erneuerbaren Quellen.
  • Verbrennungsmotoren +

    Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor haben einen Wirkungsgrad von nur 30 %. 70 % der Energie wird in Abwärme umgewandelt.  
  • Amortisation +

    Elektroautos amortisieren sich! Bei einer Laufleistung von 10.000 Km pro Jahr amortisiert sich ein Elektroauto nach rund 1 - 3 Jahren.
  • 1